AZ Umzüge
› zurück zur Page

DIY-Umzug oder Umzugsunternehmen beauftragen?

Umzug mit einem Umzugsunternehmen

Richtig planen und organisieren

Jeder der sich eine Umzugsfirma leisten kann oder gesundheitlich nicht in der Lage ist, einen Umzug selbst zu bewältigen, sollte auf eine Umzugsspedition zurückgreifen. Besonders wenn es sich bei Ihrem Umzug um einen Schwerguttransport wie Klavier, Flügel oder Tresor handelt ist man bei einem professionellen Umzugsunternehmen gut aufgehoben. Da die Preise von den jeweiligen Leistungen abhängen, ist in erster Linie der Leistungsumfang zu definieren.

Dazu sind folgende Fragen zu stellen:

  • Packe ich mein komplettes Umzugsgut selbst ein und aus? Das ist sicherlich die günstigste Alternative zu einem Pauschalservice. Bitte unterschätzen Sie dabei aber nicht den Zeit- und Nervenaufwand und fangen spätestens 2-3 Wochen vor dem Umzugstermin mit notwendigen Vorbereitungen an. Nutzen Sie dabei die Möglichkeit, lange nicht verwendete Gegenstände oder Möbel zu verschenken oder entsorgen.
  • Lasse ich zerbrechliche Umzugsgüter wie Glas und Porzellan lieber einpacken und verpacke einfache und unempfindliche Dinge selbst? Dies ist eine etwas teurere aber gleichzeitig sinnvollere Alternative zum Einpacken in Eigenregie. Bedenken Sie , dass die Möbelspedition nur für die Inhalte der Umzugskartons haftet, die von den Mitarbeitern der Umzugsfirma eingepackt wurden. §451g im HGB findet hier Anwendung.
  • Wenn ausreichend Budget vorhanden ist, ist der Pauschalservice sicherlich die beste und für Sie stressfreieste Variante. Lassen Sie am ersten Umzugstag Ihr Umzugsgut einpacken und am nächsten Tag zum Zielort bringen und auspacken. Unter Umständen dauert ein solcher Komplettumzug gerade mal zwei-drei Tage. Sie sparen somit eine Menge Zeit und Stress. Dabei sind die ganzen Inhalte der Umzugskartons professionell verpackt und für den unvorhergesehenen Fall auch gut versichert.

Eine weitere Frage betrifft die Möbelmontage: eine „Standardmontage“ kostet meistens unwesentlich mehr oder ist sogar im Gesamtpreis inbegriffen. Daher werden Sie kaum Geld sparen, wenn Sie die Montage selbst übernehmen. Sollte es sich jedoch um eine Küchenmontage oder eine Montage komplizierter Möbelsysteme handeln, so raten wir ausdrücklich dazu, diese Aufgabe dem Umzugsprofi anzuvertrauen.  

Umzug ohne Spedition

Tipps für einen günstigen und stressfreien Umzug

Ob Berlin, Frankfurt oder Köln — Umzug selber planen und durchführen ist eine umfangreiche und zeitaufwändige Aufgabe. Das betrifft in erster Linie die Zuverlässigkeit Ihrer Möbelpacker. Denn wenn einer oder mehrere Umzugshelfer kurz vor dem Umzug wegen Rückenschmerzen oder Magenbeschwerden „abspringen“ gerät die Umzugsplanung schnell durcheinander. Davon geht man zwar nicht aus, sollte aber auf ein Worstcase Scenario vorbereitet sein. Bestellen Sie am besten zusätzlich zu eigenen Möbelpackern zwei – drei professionelle Helfer bei einem Umzugsunternehmen, die Sie in jedem Fall nicht im Stich lassen.

Die nächste Frage die sich im Rahmen eines „do-it-yourself“ Umzugs stellt, ist der Kauf von Umzugskartons. A-Z Umzüge Köln bietet Ihnen als Alternative zu den teuren Speditionskartons – gebrauchte Kartons. Diese sind fast immer vorrätig und verhältnismäßig günstig im Vergleich. Denken Sie beim Einpacken Ihrer Umzugskartons an das extra Polstern empfindlicher Inhalte, da privat organisierte Umzugshelfer sicherlich nicht alle entsprechende Erfahrung haben und die Kartons sachgemäß und schonend behandeln. Zum Polstern eignet sich das extra dafür hergestellte Seidenpapier oder auch Schaumfolie. Auch Luftpolsterfolie ist für diese Aufgabe bestens geeignet. Gerne informieren Sie unsere Umzugsberater über die breite Palette der Umzugsverpackung, die jeder Anforderung gerecht wird.

Eine nicht unwesentliche Frage betrifft den Umzugswagen. Dafür würden wir keine klassische und oben abgerundete Form eines „Sprinters“ empfehlen, sondern einen LKW mit Kofferaufbau. Dort lässt sich Ihr Transportgut problemlos verstauen und Schränke oder Schrankteile an der Wand fixieren. Sollten Sie kein passendes Umzugsauto finden, können Sie bei A-Z Umzüge in Köln einen LKW mit Fahrer bestellen, der auch Ihre Sachen transportgerecht verpackt.

Umzug selbst organisieren stellt im jungen Alter meistens kein Problem dar. Ein Studentenzimmer beispielsweise ist je nach Anzahl der Helfer in wenigen Stunden von A nach B transportiert. Bei einer größeren Wohnung mit umfangreichen Hausrat, besonders wenn es sich dabei auch um einen Klaviertransport, Tresortransport oder eine Küchenmontage handelt, empfehlen wir Ihnen einen Umzug mit einer Umzugsfirma.